Insulin

Insulin ist ein Hormon, welches von den Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Es ist ein lebenswichtiges Hormon, das den Blutzuckerspiegel reguliert, indem es den Transport von Glukose aus dem Blut in die Zellen des Körpers fördert.

Seit der Entdeckung von Insulin hat sich die Behandlung von Diabetes stark verbessert: Insulin ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Diabetesbehandlung geworden! Es gibt verschiedene Arten von Insulin, die für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes entwickelt wurden, einschließlich kurz-, mittel- und langwirksamer Insulinpräparate. Die Verwendung von Insulin erfordert eine sorgfältige Überwachung des Blutzuckerspiegels und eine Anpassung der Dosis entsprechend den individuellen Bedürfnissen des Patienten.

Insulin wird heute mithilfe von gentechnisch veränderten Bakterien oder Hefen hergestellt. Diese Mikroorganismen werden so modifiziert, dass sie das menschliche Insulin produzieren können. Das hergestellte Insulin wird dann gereinigt und in Form von Injektionen oder Pumpen für die Behandlung von Diabetes verwendet.

Die erste erfolgreiche Verwendung von Insulin in der Behandlung von Diabetes war im Jahr 1922, als Frederick Banting und Charles Best das Hormon aus dem Pankreas von Hunden extrahierten und es einem 14-jährigen Jungen mit Diabetes verabreichten. Vor der Entdeckung von Insulin war Diabetes eine unheilbare Krankheit und eine Diagnose, die fast immer zum Tod führte.