Bundesdrogenbeauftragte*r

Der/die Bundesdrogenbeauftragte ist eine Person, die von der Bundesregierung ernannt wird, um die Drogenpolitik der Bundesregierung zu koordinieren und zu überwachen. Dazu gehört die Beratung der Regierung in Fragen der Drogenprävention, -behandlung und -kontrolle, aber auch die Durchführung von Studien und Analysen sowie die Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Institutionen und Organisationen im Bereich der Drogenpolitik.

Der/die Bundesdrogenbeauftragte arbeitet eng mit anderen Regierungsstellen und NGOs zusammen, um die bestmögliche Drogenpolitik für die Bürger*innen Deutschlands zu entwickeln. Als Eckpfeiler dient hierbei der Drogen- und Suchtbericht, der jährlich veröffentlicht wird und einen aktuellen Überblick über die aktuellen Daten und Fakten sowie die Entwicklungen der Drogen- und Suchtpolitik der Bundesregierung geben soll.