GMP (Good Manufacturing Practice)

Die Good Manufacturing Practice (GMP) beschreibt Empfehlungen und Standards für die Herstellung von pharmazeutischen Produkten. GMP soll sicherstellen, dass die Produkte unter den richtigen Bedingungen hergestellt und kontrolliert werden, um ihre Qualität und Wirksamkeit zu erhalten. Es umfasst die Anforderungen an die Herstellung, das Testen und die Kontrolle von pharmazeutischen Produkten, einschließlich der Rohstoffe, Verpackungen und Etiketten. GMP stellt sicher, dass jedes Produkt den spezifischen Anforderungen an Qualität, Reinheit und Wirksamkeit entspricht, die in den einschlägigen pharmazeutischen Vorschriften festgelegt sind.

GMP umfasst auch Anforderungen an die Dokumentation und Rückverfolgbarkeit der Produkte sowie die Schulung des Personals. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung in der pharmazeutischen Industrie und trägt dazu bei, sicherzustellen, dass die Patienten sichere und wirksame Medikamente erhalten. Die Einhaltung von GMP ist gesetzlich vorgeschrieben und wird regelmäßig von den zuständigen Behörden überwacht und überprüft.

Um die Einhaltung von GMP sicherzustellen, müssen pharmazeutische Unternehmen über ein Qualitätsmanagementsystem verfügen, das die GMP-Anforderungen erfüllt. Es ist die Verantwortung des Herstellers, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter die GMP-Anforderungen verstehen und ihnen folgen. Jeder Schritt im Herstellungsprozess muss dokumentiert werden, um sicherzustellen, dass alle Anforderungen erfüllt werden und dass das fertige Produkt den Anforderungen entspricht.

Medizinisches Cannabis wird beispielsweise immer unter Einhaltung der GMP-Richtlinien angebaut und weiterverarbeitet. Insgesamt ist GMP ein wichtiger Bestandteil der pharmazeutischen Industrie, der sicherstellt, dass die Produkte sicher, wirksam und von hoher Qualität sind.