Cannabis Amnesie: Schon 125 Menschen aus Haft entlassen

gefängnis-greensby-amnesie-news


Seit dem 1. April ist Cannabis in Deutschland teilweise legalisiert. Dies bedeutet, dass einige Vergehen nach dem neuen Gesetz keine Straftaten mehr darstellen, und dies gilt rückwirkend. Berichten zufolge wurden bereits mindestens 125 Menschen bundesweit aus der Haft entlassen, da ihr Fall nun unter die neue Gesetzeslage fällt.

Die Haftentlassungen verteilten sich unter anderem wie folgt: Bayern meldete 24 Fälle, Rheinland-Pfalz 13 und Niedersachsen zwei. Nordrhein-Westfalen gab bekannt, dass 50 Personen allein in der Generalstaatsanwaltschaft Hamm von der Haft entlassen wurden. In einigen Bundesländern steht die Entscheidung noch aus.

Einige Bundesländer begannen bereits im Vorjahr mit der Überprüfung der Fälle, bevor das Gesetz in Kraft trat. Die genaue Anzahl der überprüften Verfahren ist nicht in allen Ländern bekannt, aber es wird geschätzt, dass insgesamt bereits mehr als 216.000 Verfahren überprüft wurden, wobei mindestens 10.000 noch ausstehen.

Laut dem Deutschen Richterbund müssten bundesweit etwa 100.000 Strafakten gesichtet werden. Die Überprüfung gestaltet sich aufgrund der unterschiedlichen Komplexität der Fälle als zeitaufwendig. Einfach zu bewerten sind Strafen für geringfügige Verstöße mit weniger als 25 Gramm Cannabis, während „Mischfälle“ wie Einbrüche oder Körperverletzungen mehr Zeit in Anspruch nehmen, da Cannabis aus der Gesamtstrafe herausgerechnet werden muss.

In Nordrhein-Westfalen wurden beispielsweise rund 86.000 Verfahren überprüft, um festzustellen, ob sie von der neuen Gesetzgebung betroffen sind. Allein die Überprüfung dauert bei den Staatsanwaltschaften zwischen 15 und 60 Minuten pro Akte.

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel