Dr. Ansay: Ex-Mitarbeiter Schuld am Datenleck?

daten-dransay-patienten-greensby-news

Beim Telemedizinanbieter Dr. Ansay gab es, wie gestern berichtet, eine Sicherheitslücke, wodurch hochsensible Daten, wie Cannabis-Rezepte, über die Suchmaschine DuckDuckGo abrufbar waren. Betroffen waren Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Versichertennummer, Krankenkasse, das verschriebene Cannabispräparat sowie Angaben zum ausstellenden Arzt.

Obwohl die Lücke inzwischen behoben ist und die Seiten gesperrt wurden, sind die Daten immer noch auffindbar. Can Ansay, der Betreiber der Plattform, entschuldigte sich in einem Blogeintrag und bot betroffenen Kunden Gutscheine an.

Er beschuldigte außerdem Ex-Mitarbeiter, die nun für die Konkurrenz arbeiten würden, absichtlich ein niedriges Sicherheitsniveau verursacht zu haben, und erklärte, dass Suchmaschinen wie DuckDuckGo und Bing die Daten ohne Erlaubnis indexiert haben. Ansay rief die Betroffenen auf, bei DuckDuckGo und Microsoft Druck zu machen. Neben Cannabis-Rezepten bietet die Plattform auch andere telemedizinische Dienste an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz inzwischen auf Malta, und Teile des Ärzteteams arbeiten im außereuropäischen Ausland. Dr. Ansay war bereits in der Vergangenheit wegen seiner Geschäftsmodelle in der Kritik.

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.heise.de/news/Dr-Ansay-aeussert-sich-zu-online-einsehbaren-Cannabis-Rezepten-9719920.html

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel