Cannabis-Patienten gegen Legalisierung?

medizinal-cannabis-greensby

Auch wenn vermutlich ein Großteil der Patienten kein Problem mit der anstehenden Legalisierung/Entkriminalisierung von Cannabis haben sollte: Es gibt mindestens eine Patientin, die die Legalisierung eher skeptisch sieht!

Melanie Herman bekommt seit knapp 2 Jahren Cannabis verschrieben und bekämpft damit, nach eigener Aussage sehr erfolgreich, eine Darmkrankheit. Die Pläne der Bundesregierung zur Legalisierung nennt sie in einem Interview mit der TZ, Zitat, einen „Schlag ins Gesicht“ für Menschen, die gerade auf ein Rezept warten.

Eine weitere Sorge, die sie im Interview äußert: „Ist dann noch genug (Cannabis) für alle da?“. Für sie ist klar, auch bei einer Legalisierung darf der medizinische Markt nicht betroffen sein: „An erster Stelle sollten Patienten stehen!“. Interessant: So ganz unabhängig ist Frau Hermann in dem Thema nicht: Sie ist Mitglied im Patientenbeirat eines großen Importeurs von medizinischem Cannabis, bezeichnet sich selbst als „Medizinische Cannabis Expert:in“ sowie „Cannabis Speakerin“ und bietet außerdem „Cannabis Consulting“ an.

Meinung aus der Redaktion: Das Gesundheitsministerium weiß es, wir wissen es, als Consultant sollte man es wissen: Die Legalisierung und der medizinische Cannabismarkt haben herzlich wenig miteinander zu tun und sind zwei komplett verschiedene Märkte. Medizinisches Cannabis muss mehrere Zertifizierungen einhalten, beispielsweise GMP. Dazu wird medizinisches Cannabis zum aller größten Teil aus dem Ausland importiert, nur zwei Hersteller produzieren kleine Chargen in Deutschland.

Es ist also sehr unrealistisch, dass der medizinische Markt irgendetwas von der Cannabislegalisierung zu Genusszwecken mitbekommen wird… außer sinkende Privat-Patientenzahlen!

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.tz.de/politik/rezept-marihuana-bayern-cannabis-legalisierung-deutschland-ampel-medizinisches-gras-zr-92771893.html

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Tags:

  • #Aktivismus

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel