Drogenbeauftragter: Glücksspiel, Tabak, Alkohol: Alles ab 18!

blackjack-karten-glücksspiel-greensby-news

Burkhard Blienert, Drogenbeauftragter der Bundesregierung, hat sich im Interview mit IPPEN.MEDIA über die Cannabis-Legalisierungspläne der Ampelregierung geäußert. Er hat hierbei den Gesetzentwurf, der im Sommer 2023 verabschiedet worden war, gegen Kritik von Gegnern verteidigt. Zudem hatte er strengere Regeln für Glücksspiel, Tabak und Alkohol gefordert.

Blienert betonte, dass die Legalisierung von Cannabis ein wichtiger Schritt zur Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten gewesen sei. Sein Hauptargument ist, dass Cannabis in Deutschland bereits heute weit verbreitet gewesen ist und dass die Legalisierung dazu beitragen wird, den Schwarzmarkt zu bekämpfen und die Qualität des Cannabis zu kontrollieren.

Kritik an dem Gesetzentwurf kommt vor allem von Gegnern der Legalisierung, die befürchten , dass es zu einem Anstieg des Cannabiskonsums kommen könne. Blienert hatte diese Befürchtungen bereits lange zurückgewiesen. Er hatte auf Studien verwiesen, die zeigten, dass die Legalisierung von Cannabis in anderen Ländern nicht zu einem Anstieg des Konsums geführt habe.

Neben der Cannabislegalisierung fordert Blienert auch strengere Regeln für Glücksspiel, Tabak und Alkohol. Er hatte vorgeschlagen, dass das Mindestalter für den Konsum dieser Suchtmittel auf 18 Jahre angehoben werden sollte. Dies soll dazu beitragen, die Zahl der Suchtkranken zu reduzieren, so Blienert.

Meinung aus der Redaktion: Glücksspiel ist teilweise ab 21, Tabak eh ab 18. Insofern würde lediglich das Gesetz für Alkohol verschärft werden. Finden wir eine sinnvolle Sache! Jeder weiß: Wenn Alkohol ab 16 legal ist, hatte man mit 14 den ersten Vollrausch…

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.merkur.de/politik/cannabis-legalisierung-wann-drogen-politik-blienert-spd-gras-kiffen-alkohol-tabak-rauchen-sucht-zr-92790552.html

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Tags:

  • #Recht

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • mocro-mafia-köln-greensby-news

    10.07.2024

    Mocro Mafia schlägt in Köln zu!

    Das organisierte Verbrechen in Form der sogenannten "Mocro Mafia" hat Nordrhein-Westfalen (NRW) mit einer Serie brutaler Gewalttaten in Angst versetzt.…

    Zum Artikel
  • führerschein-grenzwert-straßenverkehr-cannabis

    09.07.2024

    Neuer THC-Grenzwert im Straßenverkehr festgelegt - Noch nicht in Kraft!

    Cannabis ist seit dem 1. April 2024 teilweise legalisiert. Es gibt jedoch strenge Regeln für das Fahren unter THC-Einfluss. Ein…

    Zum Artikel
  • anbauverein-niedersachsen-greensby-news

    09.07.2024

    Erster Cannabis-Anbauverein in Niedersachsen genehmigt!

    Niedersachsen hat seinen ersten Cannabis-Club genehmigt, der in Ganderkesee ansässig ist. Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte übergab die Erlaubnis persönlich. Das…

    Zum Artikel
  • illegale-cannabisplantage-greensby-news

    04.07.2024

    Illegale Cannabis-Plantage sichergestellt

    Jaaa, er lebt noch, er lebt noch! *sing* Der Schwarzmarkt ist, zumindest in Oberhausen, noch nicht komplett ausgestorben: Am Dienstagmorgen…

    Zum Artikel