Cannabisgesetz: Nachbesserungsentwurf stößt auf Kritik

verbände-kritik-cannabis-gesetz-greensby

Berlin – Der Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Nachbesserung des Cannabisgesetzes stößt auf breite Kritik. Ärzte, Psychotherapeuten und Suchthilfevereinigungen bemängeln, dass der Entwurf die dringend notwendige Stärkung der Suchtprävention nicht ausreichend adressiert.
Kritikpunkt Nummer eins ist der Mangel an Präventionsangeboten. Die Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) seien zwar wertvoll, spielten sich aber hauptsächlich online ab. Es fehle an lebensweltbezogener Prävention durch Fachkräfte in Schulen, Vereinen und anderen Einrichtungen.

Zu kurzer Evaluationszeitraum

Des Weiteren wird der Evaluationszeitraum der Auswirkungen der Cannabisfreigabe als zu kurz kritisiert. Mit vier Jahren sei es nicht möglich, schwerwiegende Effekte nachzuweisen.
Die strengeren Vorgaben für Anbauvereinigungen könnten den Schwarzmarkt befeuern, indem es legal schwieriger und teurer wird, Cannabis zu beziehen. Dies würde die legale Cannabiswirtschaft gefährden.
Die Kritiker fordern eine Ausweitung der Präventionsangebote, die vor Ort stattfinden und an die Lebenswelt der Menschen angepasst sein müssen. Peer Education sollte außerdem gestärkt werden.

Zudem muss die Evaluation der Cannabisfreigabe über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, um langfristige Auswirkungen zu erfassen. Schließlich sollten die Rahmenbedingungen für Anbauvereinigungen so gestaltet sein, dass diese legal konkurrenzfähig mit dem Schwarzmarkt sind.

Meinung aus der Redaktion: Vier Jahre sind auch unserer Meinung nach zu kurz, um zu gucken, ob die Cannabisfreigabe überhaupt sinnvoll war. Die Kritiker fordern deshalb eine langfristigere Untersuchung. Und als wäre das noch nicht genug, könnten die neuen Regeln für Anbauvereinigungen auch noch den Schwarzmarkt stärken. Da legales Cannabis komplizierter und teurer wird, könnte illegales Cannabis wieder attraktiver werden. Was muss also passieren? Ganz einfach: Mehr Prävention vor Ort, eine langfristige Untersuchung der Auswirkungen der Cannabisfreigabe und faire Bedingungen für Anbauvereinigungen. So einfach ist das! Mal sehen, ob die Bundesregierung auf die Kritik hört.

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/151842/Fachverbaende-kritisieren-mangelnde-Praevention-in-zweitem-Cannabisgesetz

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • kind-koma-cannabis-frankreich-greensby-news

    19.06.2024

    Überdosis durch Cannabis: Kind im Koma?

    Aktuell liest man in den deutschen Medien gerade diese Meldung, so oder ähnlich: "Zweijähriges Kind in Frankreich verschluckt Cannabis und…

    Zum Artikel
  • brandenburg-cannabis-anbauvereine-gesundheitsministerium-greensby-news

    19.06.2024

    Brandenburg: Gesundheitsministerium für Anbauvereine zuständig

    Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) wird ab Ende Juni für die Umsetzung des neuen Cannabisgesetzes in Brandenburg…

    Zum Artikel
  • anbauvereine-niedersachsens-landwirtschaftskammer

    18.06.2024

    Niedersachsen: Landwirtschaftskammer übernimmt Zulassung der Anbauvereine

    Die niedersächsische Landesregierung hat die Aufgaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) erweitert. Aufgrund neuer EU-Agrarpolitik-Regeln übernimmt die LWK nun Dinge wie…

    Zum Artikel
  • demonstration-legalisierung-brasilien-greensby-news

    18.06.2024

    Brasilien: Demonstrationen für Legalisierung von Cannabis

    In São Paulo, der größten Stadt Brasiliens, sind gestern tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neuen Drogengesetze…

    Zum Artikel