Bundesärztekammer hofft, dass Legalisierung nicht zustande kommt

aerztekammer-cannabis-legalisierung-gegen-greensby-news

Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat sich gegen die geplante Legalisierung von Cannabis in Deutschland ausgesprochen. Er hofft, dass das Reformvorhaben am Widerstand von einzelnen SPD-Politikern scheitern könnte.

In einem Interview mit der Mediengruppe Bayern sagte Reinhardt, dass der Entwurf dem Kinder- und Jugendschutz nicht gerecht werde. Besonders die Freigabe ab 18 Jahren sei in seinen Augen „absolut unverantwortlich“, da die sogenannte Hirnreifung, also die Entwicklung des Gehirns, erst mit dem 23. Lebensjahr abgeschlossen sei.

Reinhardt kritisierte auch die Kommunikation des Gesundheitsministers Karl Lauterbach (SPD). „Karl Lauterbach hat sich viel vorgenommen, vielleicht etwas zu viel“, sagte Reinhardt. Die Absicht hinter der Legalisierungs-Idee nennt er wenigstens „gut“. Im Umgang mit den verschiedenen „Ebenen“ habe der Minister, aus Sicht von Herr Reinhardt, aber „nicht immer eine glückliche Hand.“

Gut zu wissen: Die Ärztekammer ändert wenigstens nicht immer ihre Meinung! Bereits 2021 hatten sie die Forderung: Wenn man in Zukunft legal kiffen darf, dann bitte erst ab Mitte 20!

Meinung aus der Redaktion: Tatsächlich ist es ein legitimer Kritikpunkt, dass Cannabis bereits ab 18 Jahren freigegeben wird, vor allem wenn es am Ende keine konkreten THC-Obergrenzen für 18-21 Jährige (von mir aus auch gerne für 18-23 Jährige!) geben sollte, kann dies tatsächlich nach hinten los gehen. Dass viele Konsumenten trotzdem auch mit 16 schon ihren ersten Joint rauchen werden, kann man wohl durch kein Gesetz der Welt verhindern… Aber man kann wenigstens versuchen dafür zu sorgen, dass der erste Joint keine 30% THC-Cali-Keule mit Wax-Donut an der Spitze ist!

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/148860/Reinhardt-hofft-auf-Scheitern-der-Legalisierung-von-Cannabis

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel