Erstes legales Cannabis in Coffeeshops verkauft

tilburg-legalisierung-cannabis-coffeeshops-greensby

Nach Jahrzehnten des „geduldeten“ Verkaufs von Cannabis in niederländischen Coffeeshops ging die Regierung jetzt einen große Schritt: In zwei Städten, Tilburg und Breda, verkaufen die Coffeeshops jetzt legales, staatlich angebautes und zertifiziertes Cannabis. Dies ist Teil eines Modellprojektes, welches, wenn es gut läuft, in den ganzen Niederlanden umgesetzt wird.

Zur Info: Der Verkauf von Cannabiswar in den Niederlanden nie legal, nur „geduldet“, die Coffeeshops mussten sich vom Schwarzmarkt versorgen lassen, durften nie mehr als 500g im Laden haben und standen außerdem quasi dauerhaft mit einem Beim im Knast.

Jetzt haben die Shops erstmalig die Möglichkeit, ganz legal einzukaufen. Während dem Projekt dürfen die Shops aber weiterhin auch aus illegalen Quellen beziehen.

Meinung aus der Redaktion: Völlig überfällig!! Coffeeshops gibt es seit den 70ern, im Jahr 2023 fällt den Käseköpfen dann auf, dass so Jahrzehnte lang der Schwarzmarkt und Kartelle mit ordentlich Geld versorgt wurden? Und nachdem dann Folter-Container auftauchen, Handgranaten geworfen wurden und Journalisten ermordet werden, ja daaaannn könnte man ja mal den EINKAUF für die Shops legalisieren?… Da kann man ja mit unserer Regierung fast schon froh sein…

Andererseits fragen wir uns: MUSS es so weit kommen, bis die Politik reagiert? Müssen echt erst hierzulande Menschen ermordet werden, bis Cannabis endlich legalisiert wird? Ein Armutszeugnis…

Quellenverzeichnis

  • 1 https://stern.de/news/pilotprojekt-zum-verkauf-von-legal-angebautem-cannabis-in-niederlanden-gestartet-34290038.html

  • 2 https://www.rnd.de/politik/niederlande-testet-verkauf-von-legal-angebautem-marihuana-Q6KWJMZJQZKQ3LMHR74K6XOUGQ.html

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Tags:

  • #Politik
  • #Recht
  • #Szene

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel