Russland: Deutscher wegen Cannabis-Gummibärchen verhaftet

russland-deutscher-verhaftet-cannabis-greensby-news

Man sollte sich als deutscher aktuell recht weit vom russischen Staatsgebiet aufhalten, vor allem wenn man nicht vorhat, sich zu 110% an die geltenden Gesetze zu halten. Der russische Staat ist aktuell quasi auf der Suche nach Personen, die er verhaften und dann in großen PR-Aktionen gegen irgendwelche Verbrecher austauschen kann.

Wir erinnern uns: 2022 wurde die US-Basketballspielerin Brittney Griner in Moskau verhaftet, anscheinend wegen einer Kartusche mit THC-Liquid… Es drohten 7 Jahre Haft. Russland signalisierte dann aber schnell, dass man an einem Austausch interessiert sei: Der berüchtigte Waffenhändler Wiktor But (Filmvorlage für „Lord of War“) wurde daraufhin in Dubai gegen die US-Bürgerin Brittney Griner ausgetauscht.

Nun wurde ein deutscher Staatsbürger am Flughafen von Moskau verhaftet, der eine Packung mit Gummibärchen bei sich hatte… Auf der Packung war eine Hanfpfanze abgebildet, die Untersuchung ergab dann anscheinend: THC! Seltsam, denn der Beschuldigte gab an, die Gummibärchen in Deutschland in einem „Fachgeschäft“ gekauft zu haben, vermutlich handelt es sich also entweder um HHC oder CBD-Gummibärchen. Das dürfte den russischen Behörden jedoch herzlich egal sein!

Man vermutet, dass die jetzige Aktion genau so ablaufen wird, wie der Fall mit Brittney Griner: Russland hat noch eine ganze Reihe von Personen in ausländischer Haft, die sie gerne befreit sehen würden, sei es aus politischen Zielen, um Macht zu demonstrieren oder um einfach nur Verwirrung zu stiften…

Meinung aus der Redaktion: Russland führt seit fast zwei Jahren einen brutalen Angriffskrieg gegen die Ukraine, der schon tausenden Menschen das Leben gekostet hat! Auf politischer Ebene kann Russland nicht mehr viel erreichen, die Diplomatie mit den meisten freien Demokratien ist zum Stillstand gekommen. Wenn man sich vor der eigenen Bevölkerung damit profilieren muss, dass man sogar Kriegsverbrecher wieder zurück ins Land holt, halleluja!

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel