• 10.08.2023
  • link Christian Boedefeld

Deutschland inaktiv bei HHC-Regulierung

news_hhc

Während in den meisten europäischen Ländern versucht wird, die Ausbreitung synthetischer Cannabinoide wie HHC einzudämmen, scheint die deutsche Gesetzgebung Händlern einen Graubereich zu erlauben.

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) lieferte bereits 2022 einen Bericht über die Gefahren und gesundheitlichen Risiken des Wirkstoffes. Blickt man auf die Nachbarländer Deutschlands, ist HHC verboten – außer in Polen und Belgien, wo ein Verbot bzw. die Regulierung diskutiert wird.

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.presseportal.de/pm/154478/5575598

Diesen Artikel teilen:

Diesen Artikel teilen:

Tags:

  • #Politik
  • #Recht

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • stecklinge-spielplatz-greensby-news

    28.05.2024

    Leipzig: Über 700 Cannabisstecklinge auf Spielplatz ausgesetzt

    Ein Spielplatz in Leipzig ist ganz nebenbei zur (illegalen!) Plantage geworden. Über 700 Cannabisstecklinge wurden dort, eingepflanzt in zwei Hochbeeten,…

    Zum Artikel
  • cannabis-strafen-greensby-news

    28.05.2024

    Kaum Strafen für Cannabis-Konsumenten

    Obwohl die Strafen für den Konsum von Cannabis in der Öffentlichkeit teils unrealistisch hoch sind, hört man bisher quasi nichts…

    Zum Artikel
  • social-club-juli-greensby-news

    27.05.2024

    Social Clubs brauchen noch bis mindestens Juli...

    Nach der Legalisierung von Cannabis ist es erlaubt, Pflanzen für den Privatgebrauch selbst anzubauen, solange man die Vorschriften einhält.

    Zum Artikel
  • bayern-lauterbach-kritisiert-greensby-news

    27.05.2024

    Lauterbach meckert über Bayern

    In Bayern blockiert die CSU die Freigabe von Cannabis. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kritisiert öffentlich die Doppelmoral der CSU.

    Zum Artikel