Neuer Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr

führerschein-grenzwert-neu-greensby-news

Der THC-Grenzwert, also der Wert, ab dem man eine Strafe bekommt, soll im Juli von 1 Nanogramm auf 3,5mg Nanogramm pro Milliliter Blut erhöht werdeb. Im Klartext heißt das: Wer gestern Abend konsumiert hat, ist dann mit der neuen Regelung fein raus, der Lappen ist sicher.

Nicht verwechseln: Früher wurde in Urintests auf Abbauprodukte kontrolliert. Diese konnten wochenlang nachgewiesen werden, so wurden auch Personen „erwischt“, die seit Tagen nichts geraucht hatten. Seit dem 1. April wird nur noch der sogenannte „aktive THC-Wert“ im Blut ermittelt. Dieser sinkt deutlich schneller herab und ist eher ein Indiz, wann der letzte Konsum stattgefunden hat und wie viel aktiver Wirkstoff noch im Blut zu finden ist.

Interessant sind die Aussagen von Georg Wurth, Geschäftsführer des DHV: Für ihn sind 3,5ng vergleichbar mit 0,2 Promille Blutalkohol. Das sei zu wenig. Vor allem für Dauerkonsumenten sei dieser Wert so niedrig, dass diese eigentlich „völlig nüchtern“ seien.

Meinung aus der Redaktion: Ich frage mich, ob der Bund der Alkohol-Trinker sich auch regelmäßig für höhere Grenzwerte für Alkoholiker ausspricht, die selbst mit einem Promille noch geradeaus laufen können. Andererseits frage ich mich persönlich tatsächlich, wer eigentlich genau einschätzt, ab wann man als Cannabis-Dauerkonsument „völlig nüchtern“ ist… oder „nüchtern genug“, um ein Auto zu steuern?
Mit anderen Worten:  Ein Gesetz, was auf alle Konsumenten angewendet werden soll UND außerdem dafür sorgen soll, dass selbst blutige-kiff-Anfänger sicher am Steuer sitzen, braucht eben einen so niedrigen Grenzwert, dass Dauerkonsumenten quasi „nichts mehr davon merken“. Man kann ja nicht 80% der Konsumenten einfach ignorieren und den Grenzwert an den 20% festlegen, die täglich von morgens bis abends stoned sein, wo kämen wir denn da hin?! Ein so  „niedriger“ Grenzwert ist unserer Meinung nach also akzeptabel, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Wenn sich in 1-2 Jahren zeigt, dass Cannabiskonsumenten eindeutig weniger Unfälle bauen, auch wenn sie über 3,5ng im Blut haben, kann man den Grenzwert ja immer noch überdenken.

Quellenverzeichnis

  • 1 https://www.tagesschau.de/inland/regional/nordrheinwestfalen/wdr-bekifft-am-steuer-neue-cannabis-grenzwerte-im-strassenverkehr-geplant-100.html

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Tags:

  • #Cannabis
  • #Recht

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • kind-koma-cannabis-frankreich-greensby-news

    19.06.2024

    Überdosis durch Cannabis: Kind im Koma?

    Aktuell liest man in den deutschen Medien gerade diese Meldung, so oder ähnlich: "Zweijähriges Kind in Frankreich verschluckt Cannabis und…

    Zum Artikel
  • brandenburg-cannabis-anbauvereine-gesundheitsministerium-greensby-news

    19.06.2024

    Brandenburg: Gesundheitsministerium für Anbauvereine zuständig

    Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) wird ab Ende Juni für die Umsetzung des neuen Cannabisgesetzes in Brandenburg…

    Zum Artikel
  • anbauvereine-niedersachsens-landwirtschaftskammer

    18.06.2024

    Niedersachsen: Landwirtschaftskammer übernimmt Zulassung der Anbauvereine

    Die niedersächsische Landesregierung hat die Aufgaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) erweitert. Aufgrund neuer EU-Agrarpolitik-Regeln übernimmt die LWK nun Dinge wie…

    Zum Artikel
  • demonstration-legalisierung-brasilien-greensby-news

    18.06.2024

    Brasilien: Demonstrationen für Legalisierung von Cannabis

    In São Paulo, der größten Stadt Brasiliens, sind gestern tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neuen Drogengesetze…

    Zum Artikel