Verkauf von Samen: Legal oder nicht?

cannabis-samen-verkauf-legal-greensby-news

Seit Anfang Mai 2024 verkauft die Firma Sanaleo Cannabis-Samen an über 520 Einzelhändler in Deutschland, darunter Kioske, Tankstellen, Presseshops, Cannabis-Fachgeschäfte und Supermärkte. Die Samen sind speziell für den Eigenanbau gedacht und in sechs Sorten erhältlich, darunter „Forbidden Fruit“ und „Purple Haze“.

Der Verkauf von Cannabis-Samen ist in Deutschland rechtlich umstritten. Das Cannabis-Gesetz (CanG) enthält keine konkrete Regelung dazu. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erklärt jedoch, dass der gewerbliche Handel mit Cannabis-Samen erlaubt ist, sofern die Samen zum privaten Eigenanbau, gemeinschaftlichen Eigenanbau in Anbauvereinigungen, zum erlaubnispflichtigen Anbau von Cannabis zu Forschungszwecken oder nicht zum Anbau bestimmt sind. Dazu sagte das Amt aber direkt, dass dies keine „rechtliche Beratung“ sei, es bleibt also weiterhin spannend.

Sanaleo hat sich nach eigener Aussage von drei Anwälten beraten lassen, die alle zu dem Schluss gekommen seien, dass der kommerzielle Verkauf von Cannabis-Samen grundsätzlich zulässig ist. Das Unternehmen sieht hohes Potenzial in diesem Markt und geht davon aus, dass bald weitere Unternehmen Cannabis-Samen verkaufen werden.

Kritik am Cannabis-Gesetz: Die Unklarheit über den Verkauf von Cannabis-Samen führt zu Problemen. So kam es Ende April bei dem Start-up Bigger Trees, das in Schleswig-Holstein Jungpflanzen, Stecklinge und Samen verkaufte, zu einer Razzia. Die Stadt Hamburg hält den Verkauf für unzulässig. Es läuft aktuell ein Gerichtsverfahren.

Fazit: Der Verkauf von Cannabis-Samen in Deutschland ist ein neuer und dynamischer Markt. Es gibt noch einige rechtliche Unklarheiten, aber die Nachfrage ist groß. Es ist wahrscheinlich, dass in Zukunft noch mehr Unternehmen Cannabis-Samen verkaufen werden.

Meinung aus der Redaktion: Nach wie vor läuft das, worauf die Szene wartet: Das Gerichtsverfahren in Hamburg wird die erste handfeste Entscheidung, die dann auch als Präzedenzfall herhalten wird. Alles andere ist quasi nur Geplänkel!

Diesen Artikel teilen:

Autor

Robert Meister

Robert Meister arbeitet seit dem Ende seines Studiums (Technikjournalismus/PR) dauerhaft in der Cannabisbranche. Mit nun über acht Jahren Arbeitserfahrungen als Redakteur, Übersetzer, Berater und Mitarbeiter in mehreren Grow-, Head-, und CBD-Shops kennt er die Branche wie seine (immer vollgekrümmelte...) Westentasche und ist vor allem für seine locker-lustige, aber immer kritische Schreibweise bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Erfahre mit unserem Newsletter mehr aus der Welt des Cannabis

Weitere Artikel

Kommentare (0)

Loading...

Du hast noch eine Frage, einen Tipp oder eine Anregung zum Artikel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hier kannst Du einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kostenlos anmelden

Beliebte Artikel

  • kind-koma-cannabis-frankreich-greensby-news

    19.06.2024

    Überdosis durch Cannabis: Kind im Koma?

    Aktuell liest man in den deutschen Medien gerade diese Meldung, so oder ähnlich: "Zweijähriges Kind in Frankreich verschluckt Cannabis und…

    Zum Artikel
  • brandenburg-cannabis-anbauvereine-gesundheitsministerium-greensby-news

    19.06.2024

    Brandenburg: Gesundheitsministerium für Anbauvereine zuständig

    Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) wird ab Ende Juni für die Umsetzung des neuen Cannabisgesetzes in Brandenburg…

    Zum Artikel
  • anbauvereine-niedersachsens-landwirtschaftskammer

    18.06.2024

    Niedersachsen: Landwirtschaftskammer übernimmt Zulassung der Anbauvereine

    Die niedersächsische Landesregierung hat die Aufgaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) erweitert. Aufgrund neuer EU-Agrarpolitik-Regeln übernimmt die LWK nun Dinge wie…

    Zum Artikel
  • demonstration-legalisierung-brasilien-greensby-news

    18.06.2024

    Brasilien: Demonstrationen für Legalisierung von Cannabis

    In São Paulo, der größten Stadt Brasiliens, sind gestern tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neuen Drogengesetze…

    Zum Artikel